Herzenssache Goslar: Die Bayernfesthalle kommt wieder zum Schützenfest

Es war schon das große Thema im Dezember in den Glühweinhütten, an den Glühweinständen des Weihnachtsmarktes: Die Bayernfesthalle kommt wieder – im Sommer zu unserem großen Schützenfest. 

Nach dem traurigen Jahr 2017 ohne großes Festzelt geht es nun wieder los. Aber die „neue“ – also im vergangenen Jahr nur unterbrochene – Tradition mit der Bayern-Festhalle gibt es noch gar nicht so lange. 

Rückblick: Das Goslarer Schützenfest und ich hatten keinen allzu guten gemeinsamen Start. 2011 kam ich das erste Mal mit der Großveranstaltung in Kontakt – im Wahlkampf. Da waren Termine angesagt, da war hoher Druck. Da war keine Zeit zum Feiern und zum Biertrinken. Erst ein Jahr später wurde mir klar, dass ich nicht nur Oberbürgermeister in Goslar geworden war, sondern – kraft Amtes – auch Oberschützenvogt. Damit gehen Verpflichtungen wie Privilegien einher: Teilnahme am Festumzug, Schützenfrühstück oder der Fassanstich. 

Der Fassanstich! War ich begeistert, dass ich den Fassanstich zur Eröffnung des Schützenfestes im Festzelt machen darf. Das wünscht sich doch jeder aus Bayern – DER Grund in Bayern überhaupt Bürgermeister werden zu wollen…… 

Und genau auf diese Zeremonie freute ich mich dann 2012. Ich kam also 2012 mit Kapelle auf den Platz, betrat ein kleines Vorzelt – stellte ich mir jedenfalls vor – und als ich auf der anderen Seite weiter in das Festzelt gehen wollte, wurde mir klar: Das vermeintliche Vorzelt war schon das Festzelt. Auf einer mickrigen Bühne stand ein 5-Liter-Fass Bier. Das war also das Bierfass? Das war das Festzelt? Die Enttäuschung war wirklich groß. 

Und es war damit definitiv kein guter gemeinsamer Start vom Schützenfest und mir. Meine Frage, warum es bei einem so großen, bekannten Schützenfest kein großes Festzelt gäbe, wurde wie folgt beantwortet: Jahrzehntelang gab es ein großes Festzelt, ja und irgendwann hat sich das nicht mehr getragen, hat es keinen mehr gegeben, der das finanzielle Risiko übernehmen wollte. 

 Diese unbefriedigende Antwort war der Anlass für mich, eine „Taskforce“ Schützenfestzelt zu gründen. Gemeinsam mit Volksfest-Chef Sven Schneider suchten Burkhard Siebert und ich nach Möglichkeiten, ein Festzelt über eine Woche so zu bespielen, dass ein gewisser Grundumsatz zu erzielen ist, also das finanzielle Risiko auf mehrere Schultern verteilt werden kann. 

Wir führten Gespräche mit Partnern, mit Banken, mit Unternehmen. Der traditionelle Herrenabend war ja gesetzt. 

Und wir haben richtig gute Ideen entwickelt: die feierliche Proklamation der Schützen im Zelt z. B., das Schützenfrühstück im Zelt, der Ehrenamtsabend der Sparkasse, ein Unternehmerabend und und und. Das Ergebnis führte dazu, dass die Bayern-Festhalle nach Goslar kam und zwar schon 2013. 

Mir hat es immer richtig viel Spaß gemacht in der Bayern-Festhalle, vielleicht mal abgesehen von der „Bier-Attacke“ eines Rechtsradikalen, der aber jetzt Dank einer ganz großartigen, kompetenten Richterin in Braunschweig auch rechtskräftig verurteilt wurde. Also viel Spaß, viel Party in der Bayern-Festhalle. 

Und deshalb war ich schon etwas betrübt darüber, dass man im vergangenen Sommer den Eindruck haben konnte, seitens des Vereins Volksfest war das Engagement gar nicht so richtig groß, die Bayern-Festhalle für das Schützenfest zu erhalten. Aber offensichtlich war es nur zu wenig an Kommunikation miteinander. Der Verein Volksfest, namentlich Sven Schneider, haben offenbar tüchtig gewirbelt in den vergangenen Wochen. 

Und jetzt ist der Ball wieder in unserem Spielfeld. Im Spielfeld der Stadt, aller Fans der Bayern-Festhalle, allen Freunden des Schützenfestes. Ein solches Zelt mit erheblichen Fixkosten funktioniert nur mit Umsätzen. Die kann Herr Schneider ganz gewiss nicht allein organisieren. 

So freue ich mich auf den kommenden Sommer, das Schützenfest 2018 in Goslar und die Bayern-Festhalle. 

Und vielleicht gelingt ja auch dann wieder die gemeinsame Eröffnung des Schützenfestes mit dem Oberbürgermeister in der Bayern-Festhalle, ich freue mich jedenfalls darauf……..