Herzenssache Goslar: Der 10-Teiche-Marathon in Hahnenklee

Meine “Herzenssache Goslar” in dieser Woche: Der 10-Teiche-Marathon in Hahnenklee. 

http://www.10-teiche-marathon.de 

 Auch in diesem Jahr hatten Kolleginnen und Kollegen in meiner Stadtverwaltung wieder für den Altstadtlauf des MTV im Mai trainiert. Fast 20 Kolleginnen und Kollegen waren am Start – und im übrigen auch erfolgreich (aber das kennt man ja von der Stadtverwaltung Goslar :-)). 

Und nach dem Altstadtlauf haben wir uns verabredet: Weitertrainieren! Und seit Mai treffen wir uns 1x in der Woche und Laufen gemeinsam. Zwischen 2 und 15 Kolleginnen und Kollegen waren jeweils unterwegs, halten sich fit. 

Und so waren wir eben auch hinreichend fit, um vor wenigen Tagen am 10-Teiche-Marathon in Hahnenklee teilzunehmen. Den Marathon haben wir uns natürlich noch nicht zugetraut, aber die Einsteigerrunde mit rund 10 Kilometern, die war schon drin. 

Und weil ich diese prächtige Organisation erstmals nicht als Schirmherr, sondern als Läufer erleben durfte, möchte ich auch über diesen Weg - meine Herzenssache - nochmals herzlich Dankeschön sagen.

Dank an alle ehrenamtliche Helferinnen und Helfer und Organisatoren in Hahnenklee. Das war perfekt! 

 Die Idee für die Ausrichtung eines Laufes war im März 2014 entstanden: Die Sportgemeinschaft um Heinz Schrader installiert einen Marathonlauf. Die Ursprungsidee war es, einen Lauf durch das Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft-Stabkirche-Seilbahn-Ortskern-Kuranlagen zurück zum Start in Bockswiese, zu organisieren. 

Durch das mehrfache Durchlaufen dieser Strecke sollte die Helferzahl, die Streckenmarkierungen reduziert werden. Außerdem eben mehr Frequenz und Leben im Ort und auf der Strecke. Als Unterstützer konnten gewonnen werden: Harzwasserwerke, Niedersächsische Landesforsten, DEHOGA, DAK, DRK, Volksbank Nordharz, Stadtbus Goslar, Hotels, Gaststätten und Gewerbe aus Hahnenklee, Vereine und Institutionen. 

Diese Ursprungsidee wurde dann erweitert. Zu der genannten Strecke wurden die Kranicher Teiche und der Kuttelbacher Teich mit Schleife über den Hahnenkleer Berg ergänzt. Und so entstand dann auch der Name: 10 Teiche Marathon Hahnenklee Oberharz. Und der hat nun auch bereits zum 4. Mal stattgefunden. 

Ausschließlich ehrenamtlich wurden Flyer, Plakate & Banner entwickelt, eine Sponsorenwand organisiert, Zeitmessung und Werbung im Internet eingerichtet sowie das Anmeldesystem mit Startnummernvergabe. Zahlungsprocedere erstellen mit Mahnwesen, Controlling, Ergebnislisten, Urkundenausdruck, Medaillen und Embleme entwerfen – das waren weitere Aufgaben. 

Die Richtungsschilder wurden entworfen und hergestellt. Alugerüste für Start und Ziel beschafft.

 Der vierte 10-Teiche-Marathon wurde organisiert mit 28 Strecken und Versorgungsposten, 12 Versorger im Ziel, 6 Personen für Start und Ziel, 4 Personen für die Siegerehrung, 2 Sprecher, 2 Fotografen, 9 Feuerwehrkameraden, 5 Personen der DRK-Bergwacht, Zwei Musiker-Unterhalter, 3 Masseurinnen, 1 Shuttlefahrer, 2 Polizeibeamte, 1 Internetbeauftragter.

 Insgesamt haben sich 75 freiwillige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Sportgemeinschaft engagiert. 

Ich bin wirklich begeistert. Die - zugegeben sehr anspruchsvolle - Streckenführung auf naturbelassenen Forststraßen und Wanderwegen durch Wald-,  Wiesen- und Teichlandschaft ist sensationell. Dei Höhenmeter sind respektabel, aber machbar. 

Ich freue mich auf das nächste Jahr!

Und sage Dank Heinz Schrader und seinen Vereinsmitgliedern bei der Sportgemeinschaft. Und ich danke den involvierten Behörden:  Forst, Stadt, Landkreis, Untere Naturschutzbehörde, Polizei, Feuerwehr, DRK, Bergwacht, GEMA, GMG, HTM, den Harzwasserwerken und natürlich auch dem Harzklub.

Herzenssache Goslar: Der 10-Teiche-Marathon