Goslar zeigt Flagge

Große Kundgebung, große Demonstration gegen Rechts, für ein tolerantes, weltoffenes Goslar

- ein Zwischenruf - 


Das hat gut getan heute; unserer Stadt und uns. Wir haben gespürt, wie nah wir uns sind, wie einig wir uns sind - bei den großen Themen in unserer Stadt: Jung und alt, alle gesellschaftlichen Gruppen, die Parteien, der Rat (20 Ratsmitglieder waren anwesend), Kirchen, Gewerkschaften, Sozialverbände, Ehrenamt.

Herzlichen Dank all denen rund 1.000 Menschen, die heute ihr Goslar bei dieser Kundgebung repräsentiert haben.

Dank dem Bündnis gegen Rechtsextremismus für Organisation allen voran und namentlich Michael Ohse,   Dank den Polizisten für ihren Dienst !!

Wir leben in einem Rechtsstaat - deshalb durften die Demonstrationstouristen der Rechten Partei heute in Goslar demonstrieren. Das ist schwer erträglich (ich habe bei der Rechten Kundgebung mal 5 Minuten zugehört), aber wir müssen das ertragen.

Wir leben aber auch in einem Sozialstaat Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Art. 20 GG Der Sozialstaat verfolgt das Ziel, dem Menschen insbesondere in unverschuldeten Notlagen, die aus eigener Kraft nicht mehr bewältigt werden können, zur Seite zu stehen. 

Und in diesem Sozialstaat wird den Schwachen auch geholfen:

Der Starke hilft dem Schwachen;   Der Große dem Kleinen;   Der Gesunde dem Kranken!

Und deshalb helfen wir doch auch gerne! 

Und deshalb helfen wir doch auch gerne Menschen in Not, die zum Beispiel  aus Syrien, oder aus dem Irak zu uns kommen.

Oder gilt Menschlichkeit und Mitgefühl nur unter Deutschen? Und was sind denn eigentlich Deutsche bei über 20 Prozent Deutschen mit Migrationshintergrund? 

Wer denkt an die Zuwanderer, die Gastarbeiter die Vertriebenen, die Deutschland mit aufgebaut haben und unseren Wohlstand ermöglichen!

 Natürlich verlangt uns das Flüchtlingsthema viel ab und wird uns weiter viel abverlangen.

Der Bürgerkrieg in Syrien ist lange noch nicht zu Ende; genauso wenig wie der Terror im Irak und Eritrea bleibt ein Unrechtsstaat.

Aber  Flüchtlinge sind auch Chance!

 Flüchtlinge, zumeist jüngere Menschen, treffen auf ein überaltertes Land Flüchtlinge treffen auf Region im Saarland, in Franken, im Harz die schrumpft. 

Deutschland braucht Zuwanderung! Und Flüchtlinge, gut integriert und qualifiziert können und sollten genau solche Zuwanderer sein.

Oliver JunkZwischenruf