Frischwasserversorgung der Teiche in den Wallanlagen

Die Frischwasserversorgung für die drei Teiche in den Wallanlagen funktioniert.

EIN ZWISCHENRUF:

Vermehrt haben mich Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Tagen in den historischen Wallanlagen nach der Frischwasserzufuhr für die drei Teiche befragt.

Dazu folgende Information:



Die Pumpe arbeitet seit rund einer Woche fleißig und pumpt Frischwasser in den Kahnteich. Das sieht man auch daran, dass viele kleine Fische sich gerade in dem Bereich des Einlaufs aufhalten. Offensichtlich wollen die sich auch kühlen oder es liegt einfach am erhöhten Sauerstoffgehalt - damit kenne ich mich aber als Jurist nicht so gut aus……

 Aufgrund des aktuell geringen Wasserstandes in der Abzucht haben wir Sandsäcke hinter den Schacht in der Abzucht (Höhe Pfeffermühlenbrücke) gelegt- so gelangt nun ausreichend Wasser in den Pumpenschacht.

Natürlich sind die Sandsäcke keine Dauerlösung, wir werden gelegentlich durch Wasserbausteine ersetzen lassen.

 Die Pumpe läuft vor allem in den Nachtstunden, daher kann tagsüber eine Wasserzufuhr in den Kahnteich nicht wahrgenommen werden. 

 Aktuell gibt es seit heute zusätzlich eine 3-stündige Frischwasserzufuhr in den Kahnteich, welche zwischen 11 und 14Uhr beobachtet werden kann.

Ich bitte um Verständnis: Die Frischwasserzufuhr wird aktuell erstmals organisiert. Wir tasten uns durch unterschiedliche Einstellungen der Pumpenleistung und Pumpenzeiten an die optimale Einstellung für die Teiche heran. Das gilt auch für die von uns gebaute Wasserverteilungen am Schieberkreuz Kahnteich/Judenteich. Wir können durch die neue Zuleitung ja auch direkt den Oberen Judenteich ansteuern.

Ergo: Auch wir lernen noch, lernen täglich dazu - können aber doch jetzt schon erleben, dass die historischen Wallanlagen mit den drei Teichen auch durch die Frischwasserzufuhr erheblich gewonnen hat.