EIN-HARZ-Initiative und Regionalverband fusionieren

Über ein Jahr haben wir uns im Rahmen der EIN-HARZ Initiative intensiv darüber Gedanken gemacht, welchen institutionellen Rahmen wir für unseren kraftvollen Harzer Lobby Verband wählen. Warum wir das überhaupt brauchen? Nun, z. B. Vereinnahmen und Verausgaben von Fördermitteln können wir nur mit Kasse, einem Rahmen, einer Institution, einem Verein, Verband o. ä. Wir haben viele Ideen entwickelt, diskutiert, verworfen und dabei immer im Blick behalten, keine Parallel- und Doppelstruktur zu schaffen. 

Im Rahmen unseres jüngsten Treffens in Ilsenburg hat die EIN HARZ Initiative beschlossen, sich mit dem Regionalverband zusammenzufügen. Da der Regionalverband mit den Themen Natur und Kultur gemeinnützig arbeitet - wie mit unseren Themen Wirtschaft, Image, Bildung, Verkehr etc. gerade aber auch wirtschaftlich unterwegs sein wollen, werden wir eine Abgrenzung im Verband vornehmen, wohl aber ein gemeinsames Vorstandsdach bilden. Guter Weg, gute Perspektive! So gewinnt EIN HARZ wie der Regionalverband.


Die Volksstimme berichtet dazu am 13.04. wie folgt:


Die Goslarsche Zeitung berichtet  dazu am 13.04. wie folgt:


Schön, was sich in 2 Jahren entwickelt hat. Schön, dass regelmäßig rund 40 Menschen im und für den HARZ in unserer Initiative zusammenkommen und schön, dass die Hochschulen in Clausthal, in Nordhausen und in Wernigerode gemeinsam mit der regionalen Wirtschaft in fünf Landkreisen und drei Ländern die EIN HARZ Initiative so stark tragen.