Brockenstammtisch zur Regiopolregion Harz

Der länderübergreifende Landkreis im Harz? Die Regiopolregion Harz? Die stärkere Vernetzung von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im Harz - in einem institutionellen Rahmen?


Wer von Monaten noch von Halluzinationen (nicht Visionen!) eines Oberbürgermeisters aus Goslar gesprochen hat, den holt die Realität ein.

Der Brockenstammtisch hat sich zentral mit diesen Themen beschäftigt:

Und natürlich war es ein Zeichen, eine Botschaft, dass der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, heute auf dem Brocken ein positives Bekenntnis zu unserer EIN-HARZ-Initiative abgegeben hat. Das stärkt uns den Rücken!

Und die Motoren, Dr. Klaus Zeh aus Nordhausen, Peter Gaffert aus Wernigerode, Junk aus Goslar und auch Landrat Skiebe aus dem Landkreis Harz, haben inzwischen starke Unterstützer. 

Zu nennen sind z. B.

Arbeitgeberverband um Frau Mertelsmann, IHK Braunschweig, IHK Magdeburg, Wirtschaftsvertreter, PRO GOSLAR …. Aber auch die Hochschulen in Wernigerode um Prof. Willingmann und aus Nordhausen um Prof. Wagner.

EIN HARZ ist mehr als kommunale Vertreter!